Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

kontinenz aktuell - Ausgabe 02-2014

kontinenz aktuell Juli/201432 24. Jahrestagung der MKÖ Der große Schmerz im kleinen Becken THEMEN > Beckenschmerz – Spectrum und Facetten > Schmerz bei Jung und Alt > Geburt & Beckenboden > Hilfmittelversorgung UpDate > Salons mit dem Schwerpunktthema Inkontinenz > Kontinenz und Schmerz – Zukunftsperspektiven > Aktuelle Information zu neuesten Entwicklungen VERANSTALTER Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich – MKÖ www.kontinenzgesellschaft.at TAGUNGSTEATT M Christine Stelzhammer, MEd. Fachhochschule Campus Wien Univ.-Prof. Dr. Engelbert Hanzal Univ.-Klinik für Frauenheilkunde Wien Linz 17. – 18. Oktober 2014 im LFI Oberösterreich AAnnmmeelldduunng und Infffoorrmmaattiiiooonnn:: wwwwwwwwwwwww..kkkoooooonnnntttiinneeennzzzzgggeeessseeeelllllssssscccchhhhhhaaaafffftttt..aaaaatttt////jjjaaaahhhhhrrrestagung … lautet das Hauptthema der 24. Jahrestagung 2014 der MKÖ am 17./18. Oktober in Linz unter dem Präsidium der Vorstandsmitglie- der Christine Stelzhammer und En- gelbert Hanzal. Mit dem „Schmerz“, so scheint es nur, als beträten wir Neuland. Allerdings ist der chroni- sche Schmerz in der Region unseres Interesses keineswegs ein isoliertes Phänomen, sondern nicht selten mit funktionellen oder morphologischen Veränderungen verschiedenster Art assoziiert. Interstitielle Cystitis, Dys- pareunie, Pudendusneuralgie, um nur einen Bruchteil von vielen Miss- empfindungen exemplarisch zu nen- nen, werden interdisziplinär von al- len Seiten beleuchtet, ihre Ursachen erläutert, Therapieoptionen diskutiert. In Zusammenschau mit Dysfunktio- nen des Beckenbodens, wie Inkon- tinenz oder Entleerungsstörungen, wird die Befassung mit dem Schmerz den Horizont unseres Wissens deutlich erweitern. Dies ist von wachsender Bedeutung, auch weil die Konstellation von Schmerz und anderen regionalen Sympto- men es den Betroffenen nahelegt, wegen all ihrer pelvinen Probleme dieselben Fachleute zu konsultie- ren. Zu diesen gehören als wesent- liche Berufsgruppe auch die Heb- ammen, die das Spektrum der Jah- restagung mit Vorträgen berei- chern werden – eine von den natür- lichen Synergien, welche die MKÖ gerne wahrnimmt und pflegt. Im Sinn dieser Annäherungen zwi- schen Gesellschaften halten die Kontinenz- und Stomaberaterinnen (KSB) ihre Jahrestagung am 26. 10. ebenfalls im bewährten Ambiente auf der Gugl in Linz ab. Und am selben Tag trifft sich dort das fachli- che Netzwerk Physiotherapie. Dies bedeutet drei Tage kontinuierlicher Fortbildung, drei Tage konzentrier- ter Wissensvermehrung. Einladung zur 24. Jahrestagung der Medizinischen Kontinenzgesellschaft Österreich in Linz Der große Schmerz im kleinen Becken … In Ergänzung zum punktuellen Erfah- rungsaustausch der Jahrestagung ist in Österreich nun ein weiteres Portal im Internet etabliert, welches die fachliche Kommunikation wäh- rend des ganzen Jahres mitträgt: www.facebook.com/kontinenz wur- de von DGKS Ingrid Zauner in Ried begründet. Ich glaube, dass solche Netzwerke die Zukunft auch von Ge- sellschaften wie der unseren signifi- kant mitgestalten werden. Details für die Anmeldung zu un- serer Jahrestagung bitte ich, un- serer Homepage zu entnehmen: www.kontinenzgesellschaft.at. Ich werde mich freuen, möglichst viele der Mitstreiterinnen und Mitstreiter gegen die Inkontinenz in Linz be- grüßen zu dürfen. Herzlichst, Ihr Prof. Dr. Max Wunderlich Erster Vorsitzender der MKÖ MK Österreich

Seitenübersicht