Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

kontinenz aktuell - Ausgabe 02-2012

27 Gesellschaft aktuell Nachruf Sonja Hanle Eine engagierte Verfechterin für ein Tabuthema Sie sprach offen über ihre Krankheit und mach- te vielen anderen Betroffene Mut: Sonja Hanle war eine engagierte Verfechterin für das Tabuthema Inkontinenz und seit 1993 Mitglied der Deutschen Kontinenz Gesellschaft. Bundes- weite Aufmerksamkeit erhielt sie vor allem durch ihr großes Engagement in der Kontinenz-Selbsthilfegruppe Stuttgart. Für viele Medien war sie kompetente Ansprechpartnerin. Erst mit 62 Jahren gründete die fünffache Mutter diese Selbsthilfegruppe und war zudem viele Jahre vom Vorstand der Gesellschaft als Koordinatorin für die über 50 Kontinenz- Selbsthilfegruppen berufen worden und arbeitete im Expertenrat aktiv mit. Am 15. März diesen Jahres verstarb Sonja Hanle mit 80 Jahren nach schwerer Krankheit. Zurück bleibt die Erinnerung an eine selbstbewusste Frau, die stets mit einem strahlenden Lächeln ihr Anliegen ohne Scham vortrug. „So wie es mir ergangen ist, soll- te es niemandem mehr ergehen“, erklärte sie einmal. Denn über Inkontinenz sei jahrelang gerade in den ländlichen Gebieten nie gesprochen worden. Betroffene hätten sich nicht aus dem Haus gewagt, mit keinem Arzt gesprochen und keine Infor- mation über die Versorgung mit Hilfsmitteln und Medikamenten gehabt. Sie selbst, so berichtete Sonja Hanle gern, sei wegen einer Belastungs- und Dranginkontinenz bei vielen Ärzten gewe- sen, nachdem zwei Operationen ihr Leiden nicht lindern konn- ten. Das wollte sie nicht hinnehmen und erfuhr erst auf einem Kongress der Deutschen Kontinenz Gesellschaft, dass es durch- aus professionelle Hilfe gebe. Sie half danach mit, die Becken- bodengymnastik bekannter zu machen. Ihr Mann Heinz stand ihr unermüdlich zur Seite und war eben- falls Mitglied in der Deutschen Kontinenz Gesellschaft. Er ver- starb mit 81 Jahren am 9. Mai dieses Jahres. Für ihr vorbildliches Engagement und als Anerkennung ihrer unermüdlichen Aufklärungsarbeit wurde Sonja Hanle 1999 mit dem Ehrenpreis der Deutschen Kontinenz Gesellschaft geehrt. „Ihre Herzenswärme und ihre couragierte Art für das Thema Inkontinenz haben Sonja Hanle ausgezeichnet. Vielen Be- troffenen konnte sie Zuversicht und neue Hoffnung schenken. Sie hat entscheidend dazu beigetragen, dass sich die Redakteure mit diesem Tabuthema beschäftigt haben“, erklärt Prof. Klaus-Peter Jünemann, 1. Vorsitzender der Deutschen Kontinenz Gesellschaft. Die Spezialisten Kompetenz für die Pflege Über 20 Jahre Erfahrung in der Versorgung mit Inkontinenzprodukten Enge Kooperation mit Pflegeeinrichtungen und Ärzten Großes Sortiment an Produkten namhafter Hersteller Individuelle, diskrete Beratung Bundesweite Hilfsmittelversorgung Partner (fast) aller Krankenkassen ✓✓ ✓✓ ✓✓ ✓✓ ✓✓ kontinenz aktuell Juli/2012

Pages