Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

kontinenz aktuell - Ausgabe 01-2012

Für Sie gelesen kontinenz aktuell März/201222 Laparoskopische und roboterassistierte Chirurgie in der Urologie In diesem Buch werden zahlreiche Operationstechniken dargestellt, die unter anderem in der Behandlung der Harninkontinenz mittlerweile Standard sind. Moderne Urologie ist ohne laparoskopische Techniken nicht mehr denk- bar. Minimalinvasive, hoch moderne technische Möglichkeiten stehen zur Verfügung zur Behandlung der verschiedenen Inkontinenzformen und deren Ursachen. Alle diese Techniken sind im Buch exzellent dargestellt. Dr. D. Osmonov, Klinik für Urologie und Kinderurologie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel Laparoskopisch und roboterassistierte Chirurgie in der Urologie. Von Jens-Uwe Stolzenberg, Ingolf Türk, Evangelos N. Liatsikos (Hrsg.). Springer 2011, 350 Seiten, 129,95 Euro, ISBN 978-3-642-10378-0 Chirurgische Proktologie Die zweite Auflage der „Chirurgischen Prokto - logie“ erscheint mit Korrekturen und wichtigen Er - gänzungen einschließlich der Darstellung neuer Therapieverfahren, die den Wert des Buches weiter steigern. Es ist nicht nur für den chirurgisch ambitio- nierten Proktologen das Standardwerk des Fach- gebietes, da im Bemühen um die Darstellung der Gesamtheit proktologischer Krankheitsbilder gerade der Stellenwert der konservativen Therapie ausführ- lich geschildert und in das Spektrum der jeweiligen Behandlungsmöglichkeiten eingeordnet wird. Die operativen Verfah- ren sind sämtlich be - schrieben und hervorra- gend illustriert. Dabei werden neben den Standardverfahren auch seltenere Vorgehenswei- sen aufgeführt, deren „vorläufige“ Bewertung für den weniger erfah- renen Proktochirurgen zumeist auch deutlich erkennbar wird. Man muss gelegentlich aber schon sorgfältig lesen, um zu einer eigenen Einstellung für die Übernahmen in die tägliche Routine zu kommen. Die Überarbeitung des 5. Kapitels zur Analfissur kann als beispielhaft für die Aktualisierungen in der Neuauflage gelten. Die kritische Bewertung der late- ralen Sphinkterotomie steht nicht im Einklang mit den anglo-amerikanischen Leitlinien. Sie ist dennoch mutig und richtig, da sie das funktionelle Outcome mit einem hohen Risiko einer postoperativen Inkontinenz berücksichtigt. Die Fülle der Informationen in diesem Buch ist über- wältigend. Wer diese Vielfalt nicht braucht, darf sich vielleicht vom Preis des Buches abschrecken lassen. Ansonsten ist die Neuauflage der „Chirurgischen Proktologie“ unbedingt zum Erwerb empfohlen. Dr. med. F. Raulf, Mitglied des Expertenrats Chirurgische Proktologie. Von Jochen Lange, Bernward Mölle, Josef Girona (Hrsg.). Springer, 2. Auflage 2011, 478 Seiten, 219 Euro, ISBN 978-3642172649