Startseite  |  Seitenübersicht  |  Suche  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  
 

Enuresis = Einnässen beim Kind


Bei Kindern ist das Einnässen die zweithäufigste Erkrankung nach Allergien und das häufigste urologische Symptom. Sowohl das Kind als auch die Eltern und damit der Familienalltag werden dadurch meist stark belastet.

Nur die wenigsten wissen, dass hinter dem Einnäsen verschiedene Ursachen stecken können und dass es nur selten durch psychische Ursachen ausgelöst wird.

Mit dem Begriff Einnässen bezeichnet man einen unfreiwilligen Urinverlust, der sowohl am Tag als auch in der Nacht auftreten kann. Bis zum 5. Lebensjahr ist es noch völlig normal, dass ein Kind hin- und wieder einnässt. Ist das Kind älter, so können ein Reihe von Ursachen dahinter stecken.

Ganz wesentlich ist es zu unterscheiden, ob ein reines nächtliches Einnässen, auch Bettnässen oder Enuresis genannt oder ein Einnässen in der Nacht mit zusätzlichen Tagsymptomen bzw. einem zusätzlichen Einnässen am Tag, eine sogenannte kindliche Harninkontinenz, vorliegt.

Ursachen der Enuresis:

  • Kleine Blasenkapazität
  • ADH-Mangel
  • Tiefer Schlaf
  • Familiäre Veranlagung
  • Trinkgewohnheiten
  • Psychische Ursachen

Ausführliche Informationen finden Sie auch in unserer aktuellen Broschüre:

Leitet Herunterladen der Datei einInfobroschüre Einnässen beim Kind